Malermeister Walter Strunck gründete 1927 den Malerbetrieb Strunck an der Hansastraße 32 in Herford.

Die Ausrichtung war auch damals schon, im privatem sowie im gewerblichen Bereich.

1968 nach dem Tode des Betriebsgründers übernahmen die beiden Söhne Gerhard und Dieter Strunck ( beide Malermeister ) das Unternehmen und bauten die Geschäftsfelder und Kundenkreise weiter aus und wechselten 1989 in die Gesellschaftsform GmbH & Co. KG.

1969 der große Schritt auf einem teilbebauten Grundstück von ca. 6.000 m² eine neue Betriebstätte zu bauen um die Betriebsteile Malerbetrieb und Gerüstbau an einem Standort zu vereinen.

2002 trat mit Malermeister Guido Strunck auch die 3. Generation in den Familienbetrieb als dritter Geschäftsführer nach seiner Ausbildung an der Akademie für handwerkliche Berufe in Stuttgart (Abschluss: staatlich geprüfter techn. Fachwirt Fachrichtung Farbe und Gestaltung) ein.

Das Ziel lautete weitere ständige Modernisierung der Betriebsstrukturen, weiterhin gesund ohne Betriebsmittelfinanzierungen zu wachsen im Maschinenpark, Fuhrpark sowie in der Belegschaft und diese auch in Witterungsunbeständigen Jahreswechseln dauerhaft zu beschäftigen was bisher auch gelang.